Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Historische Orte > Altbergbau und Höhlenforschung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.12.2017, 22:32   #1
Deistergeist
Moderator

 
Benutzerbild von Deistergeist
 
Registriert seit: Nov 2002
Ort: Niedersachsen, Barsinghausen
Beiträge: 15,540

Smile Gefahren durch Altbergbau

Moin!

Einstürzende Schächte bedrohen das Ruhrgebiet, oder ähnlich bekloppt konnte man vor einigen Tagen lesen.
Zitat:
"Mehr als tausend Schächte in NRW sind bruchgefährdet
https://www.msn.com/de-de/nachrichte...cid=spartanntp"

Natürlich bringt Bergbau Gefahren und auch Schäden mit sich. Ob ich in der Braunkohle für den Tagebau den Grundwasserspiegel bewusst absenke...oder in meinen Tiefbauanlagen weltmeisterlich störendes Wasser abpumpe, und sich dadurch das Wasser verabschiedet. Die Folgen sind ähnlich. Und auch nach dem Ende des Abbaus habe ich die ursprüngliche Landschaft nachhaltig verändert. Wasser bewegt sich zum großen Teil unterirdisch, weil die alten Strecken als übergroße Drainage wirken. Feuchtgebiete sind trocken, Halden bedecken den fruchtbaren Boden. Und wenn Bäume wachsen, verlieren sie an den steilen Hängen im Lockermaterial nach wenigen Jahren ihren Halt und stürzen um. Tiefer liegende Gesteinsschichten werden mit Luft und oder Wasser in Berührung gebracht, in der Folge werden Salze oder Schwermetalle freigesetzt...was weder für das Trinkwasser noch für Wasserlebewesen gut ist.
Senkte sich der Boden durch den Abbau von Rohstoffen ab, so senkten sich Strassen und Gebäude mit. Ein schnelles Ansteigen des Erdbodens durch aufsteigende Grubenwässer vertragen die Bauwerke aber meist nicht.

Bauland sollte in Bergbauregionen vor Beginn der Bauarbeiten von den Bergämtern untersucht werden, das treibt natürlich die Kosten etwas höher. Aber wer will seinen Bungalow auf einem alten Schacht errichten? Und unverfüllte Schächte können natürlich "einbrechen". Bei 4 mal 4 Meter Durchmesser und 400 Metern Teufe kann sich jeder Mensch einen ganz beeindruckenden Trichter vorstellen, denke ich. Ausspülungen, Ausgasungen und plötzlich hereinbrechende Wassermassen wollen wir nicht vergessen.

Aber wilde Panikmache ist meiner bescheidenen Meinung nach nicht angebracht. Und nicht zu vergessen, alte Bergbauanlagen bieten auch positive Möglichkeiten. Es muss ja nicht gleich ein Heilstollen sein, aber kühle und reine Luft aus alten Schächten ersetzt durchaus Klimaanlagen. Warmes Tiefenwasser kann mir die Wohnung heizen. Und gespeichertes Wasser erzeugt beim Fall in tiefe Schächte sogar Strom, sehr platzsparend.


Mit herzlichem Glückauf! Thomas
__________________
S. J. Petrow war ein Oberstleutnant a. D. der Sowjetarmee. 1983 verhinderte er das Auslösen eines Atomkriegs.

Steinkohlenbergwerk
Feggendorfer Stolln (Lehr- und Besucherbergwerk)
Deistergeist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2017, 22:59   #2
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Republik Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 6,881

Post

hmh, ...
'n bisschen editiert, hätte das doch hier rein gepasst:
http://www.schatzsucher.de/Foren/showthread.php?t=92771
wenn der thread nicht geschlossen wäre ...

__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen,
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"

Geändert von ghostwriter (18.12.2017 um 23:31 Uhr). Grund: zusatz
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2017, 20:45   #3
Deistergeist
Moderator

Themenstarter
 
Benutzerbild von Deistergeist
 
Registriert seit: Nov 2002
Ort: Niedersachsen, Barsinghausen
Beiträge: 15,540

Und nicht so zugelabert. Das Schloß wäre für mich ja kein Problem gewesen.
__________________
S. J. Petrow war ein Oberstleutnant a. D. der Sowjetarmee. 1983 verhinderte er das Auslösen eines Atomkriegs.

Steinkohlenbergwerk
Feggendorfer Stolln (Lehr- und Besucherbergwerk)
Deistergeist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2017, 23:26   #4
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Republik Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 6,881

Post

doppelte zustimmung!!
dann kannst du ja auch den link in #1 reparieren!?

mal recherchieren, wo gefahren im schwarzwald lauern?
interessantes thema, wohl leider zu lang vernachlässigt worden ...
__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen,
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2017, 06:00   #5
Deistergeist
Moderator

Themenstarter
 
Benutzerbild von Deistergeist
 
Registriert seit: Nov 2002
Ort: Niedersachsen, Barsinghausen
Beiträge: 15,540

Wirklich interessierte User schaffen es ohne Direktlink.

Wo im Schwarzwald Bergleute lauern, das ist jedenfalls klar: http://www.sachtleben-bergbau.de/kontakt/
__________________
S. J. Petrow war ein Oberstleutnant a. D. der Sowjetarmee. 1983 verhinderte er das Auslösen eines Atomkriegs.

Steinkohlenbergwerk
Feggendorfer Stolln (Lehr- und Besucherbergwerk)
Deistergeist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2017, 12:20   #6
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Republik Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 6,881

Post

Gefahren aus dem Untergrund – das neue Internet-Auskunftssystem gdu.nrw.de (pdf-dokument)

und der direktlink: http://www.gdu.nrw.de/GDU_Buerger/

__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen,
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2017, 17:51   #7
Deistergeist
Moderator

Themenstarter
 
Benutzerbild von Deistergeist
 
Registriert seit: Nov 2002
Ort: Niedersachsen, Barsinghausen
Beiträge: 15,540

Online steht auch in Niedersachsen einiges an Infos zur Verfügung.
Aber gerade Bergbau vor 1900 ist nicht wirklich komplett vertreten.
__________________
S. J. Petrow war ein Oberstleutnant a. D. der Sowjetarmee. 1983 verhinderte er das Auslösen eines Atomkriegs.

Steinkohlenbergwerk
Feggendorfer Stolln (Lehr- und Besucherbergwerk)
Deistergeist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2017, 21:40   #8
Eisenknicker
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Beiträge: 1,310

@Ghostwriter: nach der Karte sollte ich von hier abhauen und neues Heim suchen, bleibt spannend was so hier bei mir passiert



Es kommt wie es kommt...
__________________
Die Deutschen haben sechs Monate Winter und sechs Monate keinen Sommer. Und das nennen sie Vaterland.
Napoleon I. Bonaparte
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2017, 22:49   #9
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Republik Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 6,881

Post

ich hab' nur verlinkt, für den inhalt kann ich nichts!?
__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen,
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2017, 23:00   #10
Deistergeist
Moderator

Themenstarter
 
Benutzerbild von Deistergeist
 
Registriert seit: Nov 2002
Ort: Niedersachsen, Barsinghausen
Beiträge: 15,540

https://www.waz.de/staedte/hattingen...212928687.html

Und es geht weiter...

Mit weihnachtlichem GLückauf! Thomas
__________________
S. J. Petrow war ein Oberstleutnant a. D. der Sowjetarmee. 1983 verhinderte er das Auslösen eines Atomkriegs.

Steinkohlenbergwerk
Feggendorfer Stolln (Lehr- und Besucherbergwerk)
Deistergeist ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php