Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Schatzsuche > Fund-Identifizierung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.12.2017, 17:08   #11
Phobos
Heerführer

 
Benutzerbild von Phobos
 
Registriert seit: Jun 2005
Ort: Magdeburg
Detektor: F2
Beiträge: 1,252

Wasserwaage

Maschinen, welche Teile enthalten die sehr hohe Rotationsgeschwindigkeiten zustande bringen, müssen sehr gut ausgerichtet sein.
Mit "hohen Rotationszahlen" meine ich Bereiche die deutlich über 10000U/sec liegen.
Diese Teile neigen automatisch dazu, sich an der Erdachse auszurichten, führen also ein gewissen "Eigenleben".
(Kann man gut beobachten, wenn man einen Elektrohobel in der Hand anlaufen lässt, er versucht sich auszurichten).
Ist eine Maschine nicht gerade aufgestellt, dann können nach längeren Laufzeiten Lagerschäden entstehen. Ist ein schleichender Prozess weil gewisse Spannungen einwirken.
Wir hatten bei der Marine Kreiselkompasse, die auf Grund ihrer hohen Drehgeschwindigkeit sich nach einer gewissen Einlaufzeit nach der Erdachse ausgerichtet haben und dann sehr stabil und präzise liefen.
Phobos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2017, 17:12   #12
Otter
Themenstarter
Lehnsmann

 
Registriert seit: Jun 2016
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 42

Danke für die Erklärung.
Habe sogar ich jetzt verstanden.
Otter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php