Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Technik > Elektronik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.04.2018, 20:26   #1
Lexicus
Einwanderer

 
Registriert seit: Apr 2018
Ort: Oldenburg
Beiträge: 4

Technische Detail-Infos gesucht !

Moin allerseits !
Diese Seite wurde mir empfohlen, weil es hier angeblich Leute geben soll, deren Wissen und Interesse an Detektoren über Bodenfundteilen und Schulterklopfen hinausgeht.

Ich suche Informationen zu professionellen TR/IB Detektoren, wie zum Beispiel Induktivitätswerte von DD- und elliptischen Spulen, deren Entkopplungsgrad (Restsignalstärke in Luft). Alles Dinge, die leicht zu messen sind, wenn man ein Osszi und ein Multimeter hat. Wenn jemand erklären kann, wie der Bodenausgleich funktioniert, wäre das auch sehr hilfreich. Ich habe zwar meine Theorien, aber keine keine Bestätigung. Die Herstellerfirmen schweigen sich verständlicherweise bei solchen Fragen aus.

Hintergrund ist, daß ich zur Zeit an einem neuen Detektortyp arbeite und wissen möchte, wie nahe ich damit schon am Profibereich bin. Außerdem fallen mir vielleicht noch Verbesserungsmöglichkeiten ein, wenn ich die konventionelle Detektortechnik vollständig verstehe. Das Projekt sei hier kurz beschrieben:

Stabsonde, 1m40 lang, Durchmesser oben 20mm, unten 18mm. In vier Teile auseinanderziehbar., verschwindet also ruck zuck in der Manteltasche. Gewicht ca. 700g. Suchspule: keine, ist im Stab fest integriert. Metallunterscheidung na klar, läuft akustisch. Anzeige: keine, braucht man nicht. Batterien: 4x Mignon, egal welche, auch Lithium ist möglich. Laufzeit ca. 200 Stunden. Derzeitige Empfindlichkeit besonders für Kleinteile: Goldring (Ehering) 20cm Luft, Euromünze 22 cm Luft. Pinpointfunktion. Besonderes Häppchen: mechanischer Bodenausgleich, dadurch wird keine Suchtiefe verloren.

Soweit die Theorie.
Lexicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 23:28   #2
Eisenknicker
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Beiträge: 1,606

Hallo Lexicus,

ich denke du bist richtig hier! Dein Sachgebiet ist nicht gerade mein Bereich aber hier gibt es ein paar Spezialisten. Falls nichts kommt bitte PM an mich (brauchst 10 Beiträge im Forum)
Ich kenne da persönlich jemanden der so was liebt.
__________________
Fotowettbewerbgewinner Mai 2018 und Juli 2018
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 08:54   #3
bernte_one
Geselle

 
Registriert seit: Apr 2013
Ort: Ost Brandenburg
Beiträge: 69

hallo Lexicus,

verschwende bitte nicht deine kostbare Lebenszeit hier, melde dich umgehend bei geotech1.com/Forums an und bestell dir parallel dazu schonmal das Buch inside the metal detector 2nd edt (Amazone)

ist nicht abwertend zu diesem Forum hier gemeint, aber der Technikbereich ist wenig frequentiert, die Postings die hier in einer Woche zusammenkommen schafft geotech in wenigen Stunden (ist eben weltweit)

Trotzdem Vorab zu deinem Projekt: die Tiefenvorstellung mit Verwendnung einer Stabsonde sind unrealistisch

die benötigst schon eine Rundspule mit mind 15cm Durchmesser um die Werte zu erreichen

ansonsten natürlich viel Erfolg mit deinem Vorhaben
__________________
wer Lust auf Selbstbau hat
sites.google.com/site/detektorschmiede/
bernte_one ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 11:00   #4
Lexicus
Themenstarter
Einwanderer

 
Registriert seit: Apr 2018
Ort: Oldenburg
Beiträge: 4

Danke für den Tip, bernte-one, aber man muß ja irgendwo anfangen. Zum Thema unrealistisch: Die Werte meiner Stabsonde sind nicht (mehr) theoretisch..... Der Suchkopf ist so klein, daß man ihn in einen Spazierstock einbauen kann. Es ist ja grade der Witz, eine Tellerspule zu vermeiden, damit das Gerät ein wenig unauffälliger wird. Außerdem sind Techniken verbaut, die auch die Leistung von Tellerspulen verbessern könnten. Aber um das rauszufinden, brauche ich die Daten, nach denen ich hier frage.

Die Inspiration für die Bastelei stammt aus dem Buch "Ortungstechnik für Profis" von Wolfgang Schüler, den kennenzulernen ich die Freude hatte. Es hat eine Sonde von Ebinger vorgestellt, die "Wonderer" heißt und mit nahezu phantastischen Suchwerten aufwartet. Allerdings ist der Wonderer nie richtig zuverlässig gewesen und war deshalb wohl nie auf dem Markt. Ich habe die Schwächen herausgefunden, und das Ding quasi neu gebaut.

Geändert von Lexicus (20.04.2018 um 11:12 Uhr).
Lexicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 12:41   #5
bernte_one
Geselle

 
Registriert seit: Apr 2013
Ort: Ost Brandenburg
Beiträge: 69

hatte selber mal eine zeit lang kontakt zu Herrn schüler, und auch sein buch mehrfach gelesen

leider sind viele sachen grafisch nicht so super abgebildet oder im Detail erklärt, also das buch hat auf jeden fall die Neugier geweckt

gönn die einfach das buch isnside the metal detector, müsste auch eine epaper variante geben

im geotech Forum sind alle Projekte aus dem buch nochmals ausführlich besprochen, platinendaten und Firmware für einzelne Projekte kannst du auch runterladen, die Projekte sind natürlich im Klartext so dass du den Programmablauf nachvollzeihen kannst (pi projekte)

ich müsste daheim in meiner 1st edt mal schauen ob bei den vlf geräten der bodenabgleich näher beschrieben wird, also mit Diagrammen und schaltungsblöcken

grob gesagt ist es nur eine Möglichkeit die durch den boden verursachte Amplituden / Phasenverschiebung der Spulensignale auszugleichen
__________________
wer Lust auf Selbstbau hat
sites.google.com/site/detektorschmiede/
bernte_one ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 21:58   #6
Eisenknicker
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Beiträge: 1,606

Die Welt ist klein...

Mein Hinweis " Ich kenne da persönlich jemanden der so was liebt."
bezog sich auf Hr. Schüler...
__________________
Fotowettbewerbgewinner Mai 2018 und Juli 2018
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 23:29   #7
Lexicus
Themenstarter
Einwanderer

 
Registriert seit: Apr 2018
Ort: Oldenburg
Beiträge: 4

Eisenknicker, ach wirklich ! Lebt der noch ? Ich fand den Kontakt sehr inspirierend, bis zu dem Zeitpunkt, als er mich aufgefordert hat, ihm meine Schaltpläne und Erkenntnisse zu mailen..... Da war dann doch eher mein Misstrauen geweckt. Ich dachte, als Rentner hätte man Geldgier nicht mehr nötig.

Gibt es eigentlich den Ebinger noch, der den "Wonderer" entwickelt hat ? Genau vor dem hat mich mal der Schüler gewarnt....

Geändert von Lexicus (20.04.2018 um 23:48 Uhr).
Lexicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2018, 00:24   #8
Eisenknicker
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Beiträge: 1,606

"Da war dann doch eher mein Misstrauen geweckt"
DAS könnte aber auch deine Sichtweise sein die dich zu diesem Ergebnis führt!?
Ich könnte mir einen Man vorstellen der deine Ergebnisse auch nur einfach überprüfen möchte!?

Es gibt ja so Leute die die Technik lieben... (mich eingeschlossen- aber andere Technik) Wenn dann noch Euros zu erwarten sind...
Ich glaube Wolfgang ist über das Stadium längst raus
__________________
Fotowettbewerbgewinner Mai 2018 und Juli 2018
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2018, 20:00   #9
Lexicus
Themenstarter
Einwanderer

 
Registriert seit: Apr 2018
Ort: Oldenburg
Beiträge: 4

Ach, das kam deshalb, weil er mich genau vor diesem Szenario eindringlich gewarnt hat. Ist Geschichte..... Jetzt ist nur wichtig, daß das Ding bald mal fertig wird. Was bald passieren kann, wenn das Karma nicht schon wieder mit einer komplizierten Überraschung daherkommt. Davon hatte ich schon genug. Eisenknicker, das klingt nach Metaller. Würde mich nicht wundern, ich bin u.a. auch Schmied.


.

Geändert von ghostwriter (22.04.2018 um 22:38 Uhr). Grund: direktes vollzitat entfernt, nicht nötig!!
Lexicus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php