Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Technik > Detektortechnik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.01.2017, 13:59   #1
nilslinek
Einwanderer

 
Registriert seit: Jan 2017
Ort: Radolfzell
Beiträge: 8

Exclamation Ein Detektor für die Wissenschaft

Liebe Schatzsucher-Community,

Ich bin Doktorand am Max-Planck-Institut und wir statten Vögel mit 700€ teuren Loggern aus die wir im Falle eines Todes des Vogels natürlich auch gerne wiederfänden (besonders mit den wertvollen aufgezeichneten Messwerten).

Leider hat sich die Suche im Wald als sehr schwierig rausgestellt. Wir wissen zwar ab und zu wo der Vogel gefressen worden ist, aber leider kann der dazugehörige Logger im Umkreis von 5 qm unter Laub oder ähnlichen liegen und ist so nicht für uns auffindbar. Ein sehr günstiger Metaldetektor (~100€) war leider nur bei direktem Kontakt in der Lage den Logger zu finden.

Nun wollen wir uns einen besseren anschaffen, haben aber leider keinerlei Ahnung von Metaldetektoren im Allgmeinen.

Meine Hoffnung ist nun, mithilfe dieser Community, eventuell Anlaufstellen im Kreis Konstanz zu erfahren wo man verschiedene Detektoren mit den Loggern ausprobieren kann und dann testen ob diese sich damit auffinden lassen.

Wenn ein Mitglied dieser Community in der Nähe wohnt würden wir natürlich auch vorbeikommen und potentielle Geräte ausorobieren können.

Für jegliche Informationen bin ich natürlich sehr dankbar und wer Interesse hat kann unter Umständen dann auch mal mitkommen und sich die "Schatzsuche" anschauen ;-)

Es handelt sich übrigens um folgende Logger:
http://www.star-oddi.com/products/52...e/default.aspx

Wie ihr sehen könnt ist das Gehäuse mittels Keramik versiegelt und die einzige größere Metallquelle ist die interne Silberoxid-Zink-Batterie (ähnlich einer Uhrenbatterie)


viele Liebe Grüße aus Radolfzell,
Nils Linek
nilslinek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2017, 14:41   #2
dcag99
Heerführer

 
Benutzerbild von dcag99
 
Registriert seit: Sep 2012
Ort: Königreich Württemberg
Detektor: AT Pro
Beiträge: 4,740

Servus,


vor dem technischen noch ein gesetzlicher Hinweis. Unbedingt die Rechtslage abklären, da in BW mit dem MD rumlaufen immer so eine Sache ist.

Auch wenn hier (vermutlich) kein Bodeneingriff vorgenommen wird, sollte im Idealfall um Probleme o.ä. zu vermeiden, eine entsprechende Klärung und im Idealfall ein passendes Dokument vorhanden sein.



Zum technischen: Im Grunde genommen sollten alle Geräte der Preisklasse 200€ aufwärts euren Ansprüchen genügen.

Vermutlich (aufgrund der einfachen Bedienung) ist so etwas wie der Garret Ace 250 ein guter Kompromiss zwischen Kosten und Leistung.

Kreis Konstanz bin ich leider nicht, sondern eher Kreis BB was wahrscheinlich für euch zu weit ist.

Ich würde bei diesem Aufgabengebiet einen möglichst einfach zu bedienenden Detektor wählen, da die Fundobjekte sehr klar umrissen sind.

Mein Tipp wäre hierfür wie oben beschrieben der Ace250 oder AT Pro von Garret zu vernünftigen Preisen zu haben.
Auch gut könnte ich mir die Teknetics Reihe vorstellen ab EuroAce oder Gamma.

Die Teknetiks Geräte (vor allem der Gamma) haben eine unglaublich genaue PinPoint Funktion die hier helfen könnte.
__________________
Gruss Matthias
dcag99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2017, 14:46   #3
nilslinek
Themenstarter
Einwanderer

 
Registriert seit: Jan 2017
Ort: Radolfzell
Beiträge: 8

Moin,

Die Rechtslage stellt aufgrund des nicht durchgeführten Bodeneingriffs tatsächlich kein Problem dar. Zudem findet alles aus Privatgrundstück statt und der Besitzer der ganzen Gegend ist natürlich mit eingebunden.

Danke schoneinmal für die Empfehlungen.
Also hat deiner Meinung nach eine weitere Aufrüstung 200€ vs. 800€ keinen großen Mehrwert?

Wo sind den so die ersten Anlaufstellen um entsprechende Geräte direkt am Logger zu testen?
nilslinek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2017, 15:38   #4
manooo
Ritter

 
Registriert seit: Jun 2013
Ort: Berlin
Detektor: XP, Garrett, C.Scope
Beiträge: 350

Die Logger sehen recht klein aus.
Da würde ich schon einen Test mit diversen Geräten machen. Und dann ein Gerät kaufen welches den Logger sicher und klar anzeigt.

Es gibt einige Händler. Ich nenne jetzt einfach mal die, die ich kontaktieren würde.:
Eifelsucher.de
abenteuer-schatzsuche.de
detektor-import-shop.de
eurodetectors.com

Viel Erfolg.
manooo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2017, 15:38   #5
dcag99
Heerführer

 
Benutzerbild von dcag99
 
Registriert seit: Sep 2012
Ort: Königreich Württemberg
Detektor: AT Pro
Beiträge: 4,740

Zitat:
Zitat von nilslinek Beitrag anzeigen
Moin,

Die Rechtslage stellt aufgrund des nicht durchgeführten Bodeneingriffs tatsächlich kein Problem dar. Zudem findet alles aus Privatgrundstück statt und der Besitzer der ganzen Gegend ist natürlich mit eingebunden.

Danke schoneinmal für die Empfehlungen.
Also hat deiner Meinung nach eine weitere Aufrüstung 200€ vs. 800€ keinen großen Mehrwert?

Wo sind den so die ersten Anlaufstellen um entsprechende Geräte direkt am Logger zu testen?
Der Preisbereich war bewusst so gewählt, da gemeinhin die empfehlenswerten Metalldetektoren für Einsteiger (in das Sondeln nach Archäologischem) ungefähr ab da anfangen.

Natürlich müsste man noch das Gerät beachten. Meine Empfehlungen dazu hab ich ja aufgelistet (diese bewegen sich im Bereich 250 - 600 € brutto, netto entsprechend günstiger).

Darüber finde ich mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Hier muss man sich vor Augen halten, was die Geräte jenseits der 600 "mehr" leisten.


Für gewöhnlich wäre das:

- evtl. etwas mehr Tiefe
- höhere Kleinteileempfindlichkeit (Kleinteile sind hier WIRKLICH Kleinteile und nicht so nen 1cm Teil)
- bessere Metallunterscheidungen
- bessere Diskriminierung
- besserer Bodenabgleich
- evtl. Gimmicks wie Funkspule, Teleskopgestänge, Funkkopfhörer etc


Alles in allem Features, die du bedingt benötigst .. eigentlich quasi nicht.

Was mir an eurer Stelle noch wichtig wäre, wäre ein Ton der die Lautstärke mit der Tiefe des Objekts verändert. Sprich: je höher es liegt um so lauter ist der Ton. Das wäre bei euch ganz praktisch. (z.b. beim Garret AT Pro so vorhanden).

Was evtl. auch nicht schlecht wäre, wäre ein passender Wetterschutz, falls es regnet etc.


Anlaufstellen wären entsprechende Händler oder Sondler aus deiner Nähe.
AT Pro hätte ich im Kreis BB.

Vlt. melden sich ja noch Sondler die näher an dir dran sind.
__________________
Gruss Matthias
dcag99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2017, 15:48   #6
manooo
Ritter

 
Registriert seit: Jun 2013
Ort: Berlin
Detektor: XP, Garrett, C.Scope
Beiträge: 350

Sind die Vögel zufällig auch beringt?
Vogelringe / Taubenringe sind relativ gut zu detektieren. Die Logger-Batterien? Da habe ich etwas Zweifel.
manooo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2017, 15:50   #7
nilslinek
Themenstarter
Einwanderer

 
Registriert seit: Jan 2017
Ort: Radolfzell
Beiträge: 8

Super!

Danke schon einmal für die Informationen.
Wenn sich keine "Sondler" aus der Umgebung melden, wird es vermutlich dann wirklich auf ein "Bestellen-Testen-ImZweifelRücksenden" hinauslaufen. (Insofern das bei den entsprechenden Händlern möglich ist)

Klasse das du mir direkt ein par Webshops mit angegeben hast.
Lokale Händler konnte ich allerdings gar keine finden. Es sind ja doch sehr spezielle Geräte.

Das Pinpointing würde sich sicherlich auszahlen. Die Geschichte mit den Kleinteilen ist jedoch eventuell auch von Nöten je nachdem wie empfindlich die Geräte sind. Da habe ich aber leider noch keinerlei Erfahrung.

Wenn ihr noch mehr Empfehlungen bezüglich Modellen bei circa 600€ habt, dann immer her damit.

Nochmal vielen dank für eure schnellen und sicherlich kompetente Antworten!
nilslinek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2017, 15:54   #8
nilslinek
Themenstarter
Einwanderer

 
Registriert seit: Jan 2017
Ort: Radolfzell
Beiträge: 8

Zitat:
Zitat von manooo Beitrag anzeigen
Sind die Vögel zufällig auch beringt?
Vogelringe / Taubenringe sind relativ gut zu detektieren. Die Logger-Batterien? Da habe ich etwas Zweifel.
Ja sind sie. Zudem tragen sie einen Radio-Transmitter, der uns ja zu allererst erlaubt die Position überhaupt auf 5 qm einzugrenzen. Jedoch kann bei einen Vogel der völlig zerpflügt ist alle drei Teile (Logger,Ring,Transmitter) schon deutlich auseinander liegen.

Die Aluringe konnte ich mit dem Günstigen der schon vorhanden ist (mit etwas Glück) auch schon finden. Der Logger hingegen ist nicht so einfach zu entdecken. Daher ja auch die eventuelle Anforderung an eine gute "Kleinteile-Aufspürfähigkeit" ;-)
nilslinek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2017, 16:01   #9
Frank Enstein
Heerführer

 
Benutzerbild von Frank Enstein
 
Registriert seit: Mar 2015
Ort: B
Beiträge: 3,989

Persönlicher Tip. ACE 25o ist ein Supergerät. Alles darüber bedarf etwas Erfahrung. Die Suche ist nicht so unkompliziert, schon das richtige Einstellen des Gerätes ist eine kleine Wissenschaft. Anmachen und loslaufen bringt nur 60-70 Prozent des möglichen. Am besten anleiten lassen oder erfahrenen Sucher kommen lassen.
__________________
Kurios das sich immer genau die sich auf „gesunden“ und „Verstand“ berufen, weder das eine noch das andere ihr eigen nennen dürfen.
Frank Enstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2017, 22:41   #10
IG Phoenix
Heerführer

 
Registriert seit: May 2002
Ort: Wiesbaden
Detektor: Tesoro Germania, Tesoro Toltec II
Beiträge: 1,077

Moin,

mein Vorschlag, einen Tesoro Compadre Metalldetektor. Keine Einarbeitung nötig, hat nur einen Knopf, Einschalten und lossuchen geht es mit der Suche.

Viele Grüsse

Walter
IG Phoenix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php