Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Schatzsuche > Fundbilder

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.12.2016, 14:45   #41
Otter
Lehnsmann

 
Registriert seit: Jun 2016
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 42

Zitat:
Zitat von Eisenknicker Beitrag anzeigen
Hier nochmal der Brief
Hallo Eisenknicker,
ich habe es mal versucht, bin aber auch kein Experte und natürlich ohne
Gewähr. Die Lücken werden später immer mehr, weil die Schrift unleserlicher
wird, aber vielleicht hilft es dir.
Ordensburg Vogelsang war sicherlich etwas besonderes, aber ich denke nicht als Wachmann.

Gruß
Angehängte Dateien
Dateityp: doc Brief-Ebbing.doc‎ (14.5 KB, 46x aufgerufen)
Otter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2016, 15:14   #42
Eisenknicker
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Beiträge: 1,473

Danke Otter
__________________
Fotowettbewerbgewinner Mai 2018
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2016, 22:56   #43
Eisenknicker
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Beiträge: 1,473

Ich habe jetzt ach die Antwort von der Stube- ich werde eine schöne Spende senden.

Dienststelle Osten, am 1.6.44
Fp. Nr. 38 320

Sehr geehrte Frau Ebbing!

Am 20.5.44 starb Ihr Mann nach einer Ver-
wundung, die er am 19.5. bei einem Gegenstoß in den
Kämpfen südostwärts Witebsk erlitten hatte, den
Heldentod, getreu seinem Fahneneid für Führer
Volk und Vaterland. Ein Explosivgeschoß traf seine
rechte Brustseite. Infolge starken Blutverlustes ist
er auf dem Haupt-Verbandsplatz sanft eingeschlafen. Die Beisetzung fand auf
dem Soldatenfriedhof II in Witebsk mit mili-
tärischen Ehren statt.
Ihr Gatte ist [immer ein ?] einsatzfreudiger Soldat
und Führer seiner xxx gewesen. Auch im Kampf
hat er eine sehr tapfere Haltung gezeigt. Seine
Beförderung zum Feldwebel, mit der er für seine
immer währende Bereitschaft zu jedem Einsatz ausge-
zeichnet wurde, hat er leider nicht mehr erlebt.
Er ist in seinem unbeirrbaren Glauben an unseren
Sieg zum Angriff angetreten, hat dabei seine
Soldaten mit ihm eigenem Angriffsschwung mit-
gerissen und ist dort so, wie er ihnen vorgelebt
hat, seinen Männern auch vorgestorben.
Möge diese seine echt nationalsozialistische Ge-
sinnung und kämpferische Haltung in seinen Kindern
fortleben und die Beförderung als Anerkennung Ihnen

Ihnen allen einen bescheidenen Trost in
Ihrem Schmerz bedeuten. Ich weiß, daß Ihre
Sippe in diesem Kriege schon viel Blut ge-
opfert hat. Aber Deutschland braucht die Tapferen
für seinen Sieg und es braucht Helden,
damit es ewig besteht. W. steigerte seine
Einsatzfreudigkeit im letzten Augenblick zur
wahrhaft heldenhaften Aufopferung.
Dieses Bewußtsein mag Ihnen einen
Teil Ihrer Trauer tragen helfen und sie zu
einer stolzen Trauer machen, in der Heute
viele Tausend Frauen gleichermaßen stehen.
W. wird in uns weiterleben mit
seiner Frische, wie er so lange unter uns gelebt
hat. Jeder Soldat xxx mit der Achtung von ihm
sprechen, die er sich besonders im letzten Kampf bei
uns allen als Kamerad und Kämpfer erworben
hat.
Mit diesem Nachruf meiner Person
sowie meiner Kompanie grüßt Sie mit Ihren
Kindern mit den besten Wünschen für Ihre Ge-
sundheit und Heil Hitler!
Springer,
Oblt. u. Komp.-Anf.
__________________
Fotowettbewerbgewinner Mai 2018
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2016, 12:32   #44
oliver.bohm
Moderator

 
Benutzerbild von oliver.bohm
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Wedemark
Beiträge: 5,530

Ein Explosivgeschoß traf seine
rechte Brustseite. Infolge starken Blutverlustes ist.....


So detailliert haben die das damals geschrieben..?

Klar möchte man als Angehöriger wissen, wie es in etwa passiert ist.., das wäre mir dann aber doch zuviel "Kopfkino"..
oliver.bohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2016, 23:07   #45
Habachtaler
Landesfürst

 
Benutzerbild von Habachtaler
 
Registriert seit: Mar 2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 978

Eventuell mochte man den Angehörigen doch auch nur glauben machen das es schnell gegangen ist.
__________________
"Wer von einem Schatz weiß, um dessen Ruhe ist es geschehen, und er wird sie nicht wiederfinden, eher er den Schatz gehoben hat oder daran zugrunde gegangen ist"

Joseph Conrad

Geändert von ghostwriter (05.12.2016 um 05:54 Uhr). Grund: direktes vollzitat entfernt
Habachtaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2016, 23:24   #46
Eisenknicker
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Beiträge: 1,473

Habachtaler: Ja, das hätte ich auch gesagt. So, oder so, es ist ein Beweis für die Zeitgeschichte. Und die Wahrheit erfahren wir so nicht.
__________________
Fotowettbewerbgewinner Mai 2018
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2016, 23:12   #47
Sorgnix
Admin

 
Benutzerbild von Sorgnix
 
Registriert seit: May 2000
Ort: Pöhlde - (=> Süd-Nds.)
Detektor: Große Nase, Augen, Ohren, Merlin, Whites XLT, OGF-L, UW 720C, Mariscope Spy
Beiträge: 21,015

Ich werde das Gefühl nicht los, das diese Briefe zwar persönlich wirken - aber irgendwie doch einem "Muster" folgen ...
Ich hab selber zwei solche Exemplare (betreff Opa).
=>
- Ortsbeschreibung
- toller Kerl, Pflicht und Vorbild
- heldenhafter Kampf, wie es passierte
- wenig gelitten, ging ganz schnell ...
- Stolz, Wünsche etc. ...

Gab es da am Ende "Hilfe" oder sowas wie ne ZDv??
Textbausteine oder so?




... ich denke mal, der Wortlaut dieser Briefe änderte sich gegen 1944, als die Verlustzahlen stiegen, manch einer mit dem Schreiben nicht mehr nachkam ...
Der Wortlaut oder auch die Länge der Briefe änderten sich ... (??)


Hat da einer ne Erklärung für?
Oder unterliege ich einem Trugschluß?


Gruß
jörg
__________________
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hat
zu tun mit der Blödheit ihrer Bewunderer ...

(Heiner Geißler)
Sorgnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2016, 22:23   #48
Eisenknicker
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Beiträge: 1,473

Thumbs up

@ Sorgnix

Ja das meinte ich auch in meinem Beitrag 46, das scheint etwas von " der Stange " zu sein. Nur Name und Todesumstände müssten angepasst werden.

@ Otter

Nachdem ich Zeit hatte, habe ich mir ein paar der Bilder genauer angeschaut.
Mein leben würde ich nicht drauf verwetten das er nichts mit Vogelsang zu tun hatte. Da ich kein Fachmann diesbezüglich bin- stelle ich mal ein Bild rein, mit der Frage um was für Uniformen es sich handelt. Auf der Rückseite gibt es ein Stempel:

Foto Mertens
entwickelt und copiert
​Gemünd / Eifel, Ruf 265


Grüße Michael
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Ebbing-evtl vor dem Krieg.JPG‎ (97.5 KB, 62x aufgerufen)
__________________
Fotowettbewerbgewinner Mai 2018
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2016, 09:19   #49
sept.sev
Landesfürst

 
Benutzerbild von sept.sev
 
Registriert seit: Feb 2009
Ort: Kreis Göppingen
Detektor: XP-Deus, Garrett Ace 250, AT-Gold, ProPointer
Beiträge: 868

Ich hatte einen Brief vom Februar 45, da stand dann der Soldat wäre durch eine verirrte russische Kugel ums Leben gekommen.....
__________________
PRO DEO ET PATRIA
sept.sev ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2016, 11:15   #50
Frank Enstein
Heerführer

 
Benutzerbild von Frank Enstein
 
Registriert seit: Mar 2015
Ort: B
Beiträge: 3,876

Zitat:
Zitat von Sorgnix Beitrag anzeigen
Ich werde das Gefühl nicht los, das diese Briefe zwar persönlich wirken - aber irgendwie doch einem "Muster" folgen ...
Is doch logisch. Feldwebel waren keine Schriftgelehrten und ab dem 20ten Brief schreibste ebend immer dett gleiche. Fällt ja nur auf wenn 2 aus der Familie fallen. Der Fakt durch massive Einwirkung sein Leben zu verlieren ist ja recht überschaubar. Ich habe einen Brief für die Mutter das ihr Sohn vermißt gilt, er hat sich im Nebel an den Wegrand gesetzt und wurde nie wieder gesehen. Das muss auch schlimm sein. Er ist auch nie wieder aufgetaucht, ich hab Verlustlisten durchgesehen. Bedeute die Familie wußte nie was passiert ist.
__________________
Kurios das sich immer genau die auf angeblich „ gesunden“ und „Verstand“ berufen die weder das eine noch das andere ihr eigen nennen dürfen.
Frank Enstein ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php