Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Theorie & Praxis > Historisches und Recherchen - Alle Epochen der Geschichte ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.08.2009, 22:57   #1
Herr Wolf
Ritter

 
Registriert seit: Aug 2003
Ort: Houston, TX. U.S.A.
Detektor: keinen
Beiträge: 573

Waffen-SS in Nordkorea ...

Hier ist mal was ausgefallenes. Antikommunistische Truppen im Koreakrieg.

Diese wurden von der UN (ueber die USA) mit Uniformen ausgestattet, welche aus Depots in Norwegen kamen. Man kann deutlich die Erbstarn 4 Taschenroecke sehen. Die daran befestigten Aermeladler gefielen den Jungs so gut, dass sie die abgemacht haben und and ihre 'Ausgehuniform' genaeht. Sie dachten das Swastika steht fuer Ying/Yang... Die Ausgehuniformen sehen auch ziemlich deutsch aus...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 51 GC 28 SSa.jpg‎ (124.6 KB, 289x aufgerufen)
Dateityp: jpg Korea 51 GC 01.jpg‎ (106.9 KB, 284x aufgerufen)
Herr Wolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2009, 23:04   #2
Erdspiegel
Heerführer

 
Benutzerbild von Erdspiegel
 
Registriert seit: Jul 2008
Ort: zwischen Schutt & Scherben
Detektor: westpreußische 4 Zinken-Kartoffelharke
Beiträge: 6,525

Das ist mir absolut neu.Klasse Bilder!
__________________
Erdspiegel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2009, 23:11   #3
hemiotti
Heerführer

 
Benutzerbild von hemiotti
 
Registriert seit: Feb 2009
Ort: Berlin Lichtenberg
Detektor: Teknetics Omega 8000 & Garrett PP
Beiträge: 2,817

was es nicht alles gab.......wieder was dazugelernt...danke
__________________
no Risk no Fund
hemiotti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2009, 23:17   #4
Siebken
Heerführer

 
Benutzerbild von Siebken
 
Registriert seit: Jan 2005
Ort: Nicht von dieser Welt.
Detektor: XP Deus
Beiträge: 6,467

Interesante Sache, kannst Du sagen im welchen Jahr das war? War das ca. 1950, zubeginn des Korea-Krieges?
__________________
"Man muss etwas machen, um selbst keine Schuld zu haben. Dazu brauchen wir einen harten Geist und ein weiches Herz. Wir haben alle unsere Maßstäbe in uns selbst, nur suchen wir sie zu wenig."
Sophie Scholl/Jacques Maritain
Siebken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2009, 00:18   #5
Herr Wolf
Themenstarter
Ritter

 
Registriert seit: Aug 2003
Ort: Houston, TX. U.S.A.
Detektor: keinen
Beiträge: 573

Steht wohl auch kaum in Geschichtsbuechern. Das sind Privataufnahmen.

Kam per e-post zwischen mit mir befreundeten Sammlern. Jemand ist mit der Familie bekannt, die Fotos sind bei dem Sohn des Offiziers und auch eine Jacke - aus Korea.

Juni 1951, das Foto wurde von 1st Lt. ... aufgenommen. Hier ist Teil der original email. Wenn gewuenscht kann ich das auch uebersetzen.


"Captured stock from Norway that went through the UN and then US Army to anti-Communist North Korean partisans. The late LtCol ..., the units' American advisor, was a militaria collector with obviously a sense of humor."

...

"1Lt ... was 25 years old in Korea at the time Jun 51 when he took
this picture and had only been in the occupation of Japan in 46-48. His
only militaria he had collected to this date was Samurai swords and
Arisakas and a rich history of the US Civil War. The United Nations
sent these uniforms because the unit didn't have any uniforms and could
be shot as traitors by either side. He said that the Koreans say the
bird as superior and the swastika as the ying yang. They removed the
eagles off the camo and put them on the dyed blue coats. The coats I
have been told were also WWII German Navy or Africkorps dyed. I often
though it was humor but thing of the confusion in the Communist intel
about SS troops supporting South Korea. Hey they were in French
uniforms in Vietnam. "

Geändert von Herr Wolf (06.08.2009 um 00:24 Uhr).
Herr Wolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2009, 04:31   #6
Herr Wolf
Themenstarter
Ritter

 
Registriert seit: Aug 2003
Ort: Houston, TX. U.S.A.
Detektor: keinen
Beiträge: 573

Wegen mehrer Nachfragen, keine Uebersetzung, aber ein Zusammenfassung auf Deutsch, mit einigen Auslassungen.

Dieses sind Privataufnamen eines amerikanischen Offiziers, der als Berater koreanischer Partisanen in Korea war. Zu der Zeit war er Oberleutnant (er hat die Armee als Oberstleutnat verlassen). Dieses sind Beuteuniformen aus Norwegen. Der Offizier (ich habe den Namen) war waehrend der Besatzung in Japan -1946 - 1948 und hat Arisaka Gewehre und Schwerter gesammelt.
Im June 1951, 25 Jahre alt wurde er nach Korea geschickt.

Die UN hat diese Uniformen nach Korea geschickt, da diese Leute nichts uniformaehnliches hatten, und als Verraeter und Partisanen sofort erschossen wuerden. Die Koreaner sahen den Adler als ueberlegendes Symbol und das Hakenkreuz als Zeichen fuer jing/Jang.
Daher haben sie den Vogel auf ihre Jacken genaeht
- Ich glaube das eingefaerbte deutsche Tropenjacken.

Der Offizier, mit Interesse fuer Militaergeschichte (US Buergerkrieg) hat die Leute gewaehren lassen und sich heimlich ueber die Waffen - SS in Korea gefreut, verwirrend fuer den gegnerischen Aufklaerungsdienst.

Geändert von Herr Wolf (06.08.2009 um 04:39 Uhr).
Herr Wolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2009, 05:07   #7
Herr Wolf
Themenstarter
Ritter

 
Registriert seit: Aug 2003
Ort: Houston, TX. U.S.A.
Detektor: keinen
Beiträge: 573

Keine Ahnung mit den Ausgehjacken. Ich kenne nur Tropenuniformen mit 5 Knoepfen, Trotzdem sehen die sehr 'deutsch' aus...
Herr Wolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2009, 09:23   #8
Siebken
Heerführer

 
Benutzerbild von Siebken
 
Registriert seit: Jan 2005
Ort: Nicht von dieser Welt.
Detektor: XP Deus
Beiträge: 6,467

Eventuell fiel der 5. Knopf weg, weil die Koreaner nicht so groß sind, wie Mitteleuropäer. Oder es wurde nur der Stoff verarbeitet und auf die Koreaner zugeschnitten. Wer weiß.
Ich wusste auch nicht das die UN koreanischer Partisanen unterstüzt hat, war es nicht eher die CIA die das gemacht hat?
Aber Danke für die Ausführung, das bekommt man nun wirklich nicht in Geschichtsbüchern zulesen.
__________________
"Man muss etwas machen, um selbst keine Schuld zu haben. Dazu brauchen wir einen harten Geist und ein weiches Herz. Wir haben alle unsere Maßstäbe in uns selbst, nur suchen wir sie zu wenig."
Sophie Scholl/Jacques Maritain
Siebken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2017, 23:16   #9
808
Lehnsmann

 
Registriert seit: Mar 2017
Ort: Draufelde
Beiträge: 32

hier gibts zimelich gutes altes Bildmaterial mal aus nem anderen Blickwinkel.

Und wieder sind die üblichen Verdächtigen dabei

https://www.youtube.com/watch?v=RzE7srR0A1E
808 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php