Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Militaria > U-Anlagen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.07.2008, 19:24   #11
bbastler
Ritter

 
Registriert seit: Sep 2005
Ort: stuttgart
Beiträge: 568

Das ist definitiv so!

Mit den Einnahmen muß der Verschluß bezahlt werden!

Zum Thema Beton: Der Kubikmeter so um die hundert Euro!! (also hier in der Region)
Und da gehen sau viele Kubikmeter bei drauf.
__________________
Wenn jeder jedem was mopst, dann kommt niemanden was weg.
Is klar ne!
bbastler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2008, 19:42   #12
carpkiller
Heerführer

 
Benutzerbild von carpkiller
 
Registriert seit: Nov 2006
Ort: Siebengebirge
Detektor: XP Deus
Beiträge: 3,095

Was passiert,wenn niemand kommt??
__________________
"Die Person, die Housekeeping in Frontdesk macht, sollte aus dem inner Circle kommen, sonst kriegen wir nur en rough mix!"
carpkiller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2008, 19:48   #13
Markus
Admin

 
Benutzerbild von Markus
 
Registriert seit: Jun 2000
Ort: 45357 Essen
Beiträge: 7,266

100 Euro ist in der Tat eine Menge Geld. Aber das ist ja nur die "grosse" Tour. Die normale Führung kostet "nur" 20 Euro.
Auch ne Menge Geld, wenn man überlegt das der Bunker ziemlich lang offen stand und dort zahlreiche Besucher ihre Bilder gemacht haben. Hab ich gehört
Aber wen es interessiert, ist auf jeden Fall ein interessantes Bauwerk. Aufgrund des Schimmels sollte man da allerdings wirklich nicht empfindlich sein. Hab ich gehört......
__________________



denn dat Leech do ahm Eng vun dämm Tunnel ess en....... Panoramatapet
(Wolfgang Niedecken)
Markus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2008, 21:53   #14
synthom21
Einwanderer

 
Benutzerbild von synthom21
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: brandenburg
Beiträge: 13

als ich das gelesen habe war ich erst einmal geschockt und hab die leute mal angeschrieben weil ich mal wissen wollte ob das ein scherz sein soll

und das hab ich als antwort bekommen

> wolte mal fragen ob das ein scherz sein soll ...100 euro ...
Nein.

> wer soll sich das denn leisten wenn das sowieso geschlossen wedren soll ...
Alle die, die diese einmalige Chance zu würdigen und nutzen wissen. Danach wird der Bunker nämlich ... VERSCHLOSSEN ...

> dann kann man ja die führungen billiger manchen ...
Deswegen bieten wir ja auch Führungen für EUR 20,- an. Siehe Standard Tour, 2 Stunden. Länger und besser als Kino, aber nicht viel teurer.

> der BBN soolte stolz sein so was zeigen zu können und nicht übermäßigen provit drauß zu schlagen
Sind wir ja auch. Davon mal abgesehen können Sie anscheinend nicht im Geringsten einschätzen, was für eine Arbeit, welche Auflage und welches Risiko damit verbunden sind. Soviel Geld wie die Öffnung, Vorbereitung, Durchführung der Touren und der Verschluss kostet, muss man erst mal wieder rein bekommen. Und, dass wir VIELE Personen dort vor Ort für 3 Monate beschäfftigen und bezahlen müssen, sollte man auch nicht vergessen.

> bekomme geführte bunker begehungen für weniger geld ...
Dafür bekommen Sie aber auch ... WENIGER BUNKER ...

> brauche noch nicht mal meine eigene taschenlampe mit bringen
Ja, aber hier sehen Sie auch Bereiche, in denen noch nie Licht gebrannt hat. Sie können ja mal bei anderen Bunkerbesichtigungen fragen, ob Sie mal in solch einen Bereich gehen dürfen...


Nebenbei:
Wir hören von allen Seiten Lob und Dank für die Möglichkeit der Besichtigung. Auch wenn dies seinen Preis hat.
Sie sind aber in der Tat die erste Person, die nicht versteht, das der Aufwand auch bezahlt werden muss. Schade.
Und bezüglich der "Provitgier": Ich empfehle Ihnen die Dokumentation, kostenfrei im Internet ab spätestens 2010. Dann werden es VIER Jahre Arbeit von 2 bzw. mehr Personen sein. EHRENAMTLICH!


Mit freundlichen Grüßen,

Hannes Hensel
synthom21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2008, 23:16   #15
Alfred
Heerführer

 
Benutzerbild von Alfred
 
Registriert seit: Jul 2003
Ort: Hannover/Laatzen
Detektor: Augen, Nase, Tastsinn
Beiträge: 3,836

Hier koennt Ihr mit Hannes Hensel vom BBN schonmal vorab ein paar Raeume im Objekt 5001 besichtigen:

http://www.spiegel.de/video/video-32527.html
__________________
Schoen´ Gruss

I would never want to be a member of a group whose symbol was a
guy nailed to two pieces of wood. ~ George Carlin ~
Alfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2008, 10:09   #16
jensDD
Geselle

 
Benutzerbild von jensDD
 
Registriert seit: Aug 2006
Ort: Dresden
Beiträge: 51

Zitat:
Zitat von synthom21 Beitrag anzeigen
Nebenbei:
Wir hören von allen Seiten Lob und Dank für die Möglichkeit der Besichtigung. Auch wenn dies seinen Preis hat.
Sie sind aber in der Tat die erste Person, die nicht versteht, das der Aufwand auch bezahlt werden muss. Schade.


Mit freundlichen Grüßen,

Hannes Hensel

Bitte glaubt nicht alles, was euch hier verkündet wird. Es gibt genug Leute, auch namhafte Personen, die sich in der Vergangenheit gegen den Verschluss des Bunkers (seit 2003 Denkmal) ausgesprochen haben und dies bis heute tun.
Wenn der BBN von einer "einmaligen Chance" spricht, vergisst er offenbar die eine oder andere Begehung seit der letzten Öffnung. Das hervorgehobene EHRENAMTLICH! mag für die Zeit nach dem Verschluss gelten.

Gruß Jens
__________________
Bunker und Militäranlagen dokumentiert
www.sperrgebiet.eu
jensDD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2008, 11:42   #17
bbastler
Ritter

 
Registriert seit: Sep 2005
Ort: stuttgart
Beiträge: 568

Mach nen besseren Vorschlag für die Anlage!
__________________
Wenn jeder jedem was mopst, dann kommt niemanden was weg.
Is klar ne!
bbastler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2008, 13:52   #18
jensDD
Geselle

 
Benutzerbild von jensDD
 
Registriert seit: Aug 2006
Ort: Dresden
Beiträge: 51

Die Konzepte waren schon vor mehreren Jahren von Kennern der Anlage fix und fertig erarbeitet, scheiterten aber allesamt an der Ignoranz derer, die solche Bemühungen unter dem Blickwinkel "DDR-Altlast" sehen.
Schon 2006 wurde übrigens auch von einem Multimediaprojekt gesprochen - also keine Erfindung der Neuzeit. Hierzu gibt es u.a. aussagekräftige Presseartikel, die aber leider nicht (mehr) auf der BBN-Website zu finden sind.
Das Kernziel war in jedem Fall die Erhaltung eines technisch einmaligen Bauwerks für die Öffentlichkeit.

Gesetzt den Fall, dass die Kosten der Sicherung und Begehbarmachung - die ja immer als Vorwand für den Verschluss herangezogen werden - durch die Einnahmen aus planmäßigen öffentlichen Führungen nicht hätten gedeckt werden können, so hätte man das Bauwerk jederzeit verschließen können. Aber man hat nicht mal ansatzweise einen Versuch gestartet, den Bunker touristisch zu vermarkten.

Und - oh welch Wunder - plötzlich steht die 5001 für Jedermann zur Besichtigung offen. Die bisher nachhaltig beschworenen Gefahren haben sich anno 2008 in Luft aufgelöst oder wurden in technikintensiven Blitzaktionen beseitigt. Es gibt kein Asbest mehr, es wuchert kein Schimmelpilz. Nur der Geruch von Euro-Scheinen weht ab August durch den Prendener Forst. Die Besucher sollen das Begräbnis eines geschützten Baudenkmals finanzieren und der Berlin-Brandenburger Steuerzahler geht erst mal in Vorleistung.

Gruß Jens
__________________
Bunker und Militäranlagen dokumentiert
www.sperrgebiet.eu
jensDD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2008, 16:23   #19
bunkerforsch
Themenstarter
Ritter

 
Registriert seit: May 2005
Ort: Remscheid
Beiträge: 469

Hallo,

Das versteh ich ehrlich gesagt auch nicht, warum man jetzt Führungen machen kann, das aber auf Dauer zu teuer wäre. Es müssen ja nicht wöchentlich Führungen angeboten werden. Einzig wichtig ist dabei jedoch, das die Vandalen herausgehalten werden.
bunkerforsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2008, 18:52   #20
jensDD
Geselle

 
Benutzerbild von jensDD
 
Registriert seit: Aug 2006
Ort: Dresden
Beiträge: 51

Andernorts versickern Millionen und um ein Denkmal der Zeitgeschichte zu erhalten, fehlt plötzlich das Geld ...
Tja, leider sind die Fronten in Sachen "5001" verhärtet. Ich wollte nach dem hier veröffentlichten Mailauszug des BBN-Vertreters nur mal richtigstellen, dass es keinesfalls nur Befürworter des Verschlusses gibt und der plötzliche Sinneswandel nicht auf eine "humanitäre Aktion" der Berliner Forsten oder des Vereins zurückzuführen ist. Jeder, der ab August zwanzig oder mehr Euro löhnt, sollte sich zumindest vorher mal mit den Argumenten der Gegenseite beschäftigt haben. Dem Bauwerk wird es leider nicht helfen.

In gewisser Weise muss man dem BBN sogar zum gelungenen Coup gratulieren - so viel Publicity in so kurzer Zeit, das schafft nicht jeder.

Gruß Jens
__________________
Bunker und Militäranlagen dokumentiert
www.sperrgebiet.eu
jensDD ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php