Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Kommunikation > Alpenforum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2006, 23:10   #1
tiesto
Bürger

 
Benutzerbild von tiesto
 
Registriert seit: Feb 2006
Ort: Saarland
Beiträge: 152

ortler/stilfser joch

im letzten urlaub war ich unter anderem am stilfser joch unterwegs. dort gab es einiges an wk1-stellungen zu sehen.
wo kann man sich denn noch überreste und stellungen im alpenraum anschauen?
gruß
tiesto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2006, 00:30   #2
Michael aus G
Heerführer

 
Benutzerbild von Michael aus G
 
Registriert seit: Jul 2000
Ort: Gera
Beiträge: 1,861

z.B. am Gardasee(Nordseite) und Trient. Alles k.u.k. Befestigungen.
__________________
Gib mir genügend Schubkraft und ich bringe dir ein Klavier zum fliegen.
Michael aus G ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2006, 10:55   #3
cz7tom
Ritter

 
Registriert seit: Jul 2001
Ort: Franken
Detektor: Fisher CZ 7 + GPS (eTrex + SW)
Beiträge: 341

Fundträchtig

Bei dem damals umfangreich geschaffenen Wegenetz gibt es häufig relativ steile in Fallrichtung verlaufende Wege (meist vertieft = Schutz) auf denen der Nachschub transportiert wurde.
Da dies eine hektische und anstrengende Knochenarbeit war findet man viel, von Uniformteilen, Münzen bis leider auch zu Munition.
Tip: "Eisen" ausblenden da massenhaft Splitter/Schrapnelle

cz7tom
cz7tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2006, 12:05   #4
chrissi78
Geselle

 
Registriert seit: Apr 2004
Ort: Bayern / nähe München
Beiträge: 64

servus tiesto,

guck doch einfach mal auf folgende Seite.

http://www.moesslang.net/fotos2.htm


hier findest du alle Antworten / Anregungen auf Deine WK1 Frage.


gruss
chris
chrissi78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2006, 09:04   #5
tiesto
Themenstarter
Bürger

 
Benutzerbild von tiesto
 
Registriert seit: Feb 2006
Ort: Saarland
Beiträge: 152

vielen dank für den link chris.

also am stilfser joch, war ich doch schon erschrocken. wenn man da abseits des touristenzentrums geht, findet man einiges an überreste. es liegen da auch noch sehr viele knochenteile herum. vermutlich werden die durch das klima bzw. die höhenluft und den langen schnee sehr gut konserviert.
dachte zuerst, es handelt sich um überreste eines tieres. aber die anzahl von knochensplittern und größeren teilen genau an den stellen von unterkünften, lassen den schluss zu, dass es sich um menschliche knochen handelt.
tiesto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2006, 14:25   #6
chrissi78
Geselle

 
Registriert seit: Apr 2004
Ort: Bayern / nähe München
Beiträge: 64

servus tiesto,

müssen nicht immer gleich menschliche Knochen bzw. Überreste sein.

Wenn diese Knochen in der nähe von Barraken sind, könnte es sich auch um den Abfall der Kantine handeln!

Solche Knochenfunde findest du überall in diesen Gebieten, sei es Ortler / 7 Gemeinden oder in den Dolomiten.


Gruss

Chris
chrissi78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2006, 08:47   #7
tiesto
Themenstarter
Bürger

 
Benutzerbild von tiesto
 
Registriert seit: Feb 2006
Ort: Saarland
Beiträge: 152

das klingt verständlich. ein paar knochen konnten wir allerdings trotzdem klar als menschenknochen ausmachen. aber ansonsten würde das die ganzen knochensplitter usw. erklären.
tiesto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2006, 13:28   #8
chrissi78
Geselle

 
Registriert seit: Apr 2004
Ort: Bayern / nähe München
Beiträge: 64

jop,
das sind traurige "Reste" des Krieges.

wenn Dich Gebirgskrieg interessiert,
guck mal / wander mal im Gebiet Pasubio sowie Monte Piano.

wär so ein Tipp von mir.


Besten Gruss

chris
chrissi78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2006, 14:28   #9
tiesto
Themenstarter
Bürger

 
Benutzerbild von tiesto
 
Registriert seit: Feb 2006
Ort: Saarland
Beiträge: 152

danke. werd ich machen, wenn ich nochmal in der gegend bin.
tiesto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2006, 08:41   #10
kerby
Geselle

 
Registriert seit: Oct 2003
Ort: Thüringen
Beiträge: 50

Hallo Tiesto ,
da du schon am Ortler warst , solltest du gleich über die Königsspitze zum Cevedale rüber . Dort gibt es unweit der Cassati Hütte ( 3200 m ü.N.N.) eine Stellung mit einigen Schiffsgeschützen . Die wurden dort oben zurückgelassen . Ein Geschütz wiegt ca 12 Tonnen . Die Teile wurden mit Hilfe von Kriegsgefangenen und Maultieren auf die Gratstellungen gebracht !
Obacht ! Dort im Umfeld liegen auch immer noch scharfe Granaten rum und Ladestreifen der Karabiner rum !

Berg Heil
kerby
__________________
Sapere Aude
kerby ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php