Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.01.2018, 02:45   #9
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 4,167

Theoretisch ja, mit nem Bagger sicherlich besser als mit allem anderen...

Allerdings vergisst du An und Abfahrt bei deiner Rechnung... Ich habe neulich nen Gabelstapler gemietet...3to mit Gasantrieb - ein ganz feines Gerät.

Das kostete schlappe 56€ / Tag - nur An und Abfahrt schlugen jeweils mit 92.00€ zu Buche.... Ich habe also mehr für den Transport als die eigentliche Miete bezahlt...

Da ich ja nicht durchweg mal ne Woche dort durchziehe mit so einem Gerät wird das immer teuer. 300€ für ein paar Tage muss man schon rechnen - und für das Geld bekomme ich nen 3to Greifzug NEU - und behalte den auch in der Werkstatt...

So ein Gerät mieten macht nur Sinn, wenn ich gleichzeitig das ganze Grundstück damit beräume und die Schächte für die Medien buddele. Allerdings brauch man dafür auch ein wenig Erfahrung mit so einem Gerät und ich bin vielleicht mal 2 Tage einen ganz kleinen Minibagger gefahren - und kam mit dem kleinen Möppel nicht so super zurecht.

Wie ich das Wurzelproblem schlussendlich lösen werde, werd ich mal sehen. Ich hab ja auch diverse Kettenzüge, damit sollte das auch gehen, ist halt nur blöd mit der endlos langen schleifenden Antriebskette... Ich werd jedenfalls keine 300 Glocken in einen Greifzug investieren oder einen Bagger, wenn es nur drum geht die Dinger auszubuddeln.

Mal sehen, kann durchaus sein, dass ich in absehbarer Zukunft einen Abwasserschacht bauen muss, dann machts wahrscheinlich wirklich mal Sinn so ein Teil zu mieten, dann aber wohl gleich mit erfahrenem Fahrer dazu
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist offline   Mit Zitat antworten