Schatzsucher.de

Schatzsucher.de (http://www.schatzsucher.de/Foren/index.php)
-   Historisches und Recherchen - Alle Epochen der Geschichte ... (http://www.schatzsucher.de/Foren/forumdisplay.php?f=107)
-   -   Vietnamkrieg (http://www.schatzsucher.de/Foren/showthread.php?t=92739)

Kaleu_Frank 08.12.2017 20:55

Vietnamkrieg
 
Hallo Freunde,

Ich hätte da mal ne frage, gibt es da eine Homepage, die alle US-Soldaten die im Vietnamkrieg waren, auch deutsche die in der US-Armee dienten?
Gibt es sowas?

Liebe grüße

Frank Riemenschneider

ghostwriter 08.12.2017 22:37

hmh,
die amis haben bestimmt so eine seite ...
fragt sich nur zu welchem zweck du sie brauchst!? :uii

nsa lässt grüßen ;)

Zardoz 09.12.2017 15:28

Probier es mal da....:
http://www.americanwarlibrary.com/vietnam/vwamos.htm
http://www.dpaa.mil/Our-Missing/Viet...-POW-MIA-List/
http://www.vietnamroll.gov.au/
https://www.archives.gov/research/vi...t-harry-truman

Wenn du aber "Nur" Namenslisten suchst.....die gibt es schon,aber nicht für jedermann einsehbar :rolleyes:

Gruss
Zardoz

Zardoz 09.12.2017 16:43

Meine Buchempfehlung zum Thema "Deutsche im Vietnamkrieg":
Sieg in Saigon.Erinnerungen an Vietnam, von Irene und Gerhard Feldbauer.
Zitat daraus:
"Das personelle Engagement erfolgte vor allem durch die Entsendung von "technischen Spezialisten" sowie durch Soldaten und Offiziere der Bundeswehr in amerikanischen Uniformen. 1965 befanden sich darunter 121 Angehörige der Bundesluftwaffe, die Bombenangriffe gegen Nordvietnam flogen….

Das US-Magazin Time berichtete am 23. Juli 1965 vom Einsatz deutscher Piloten in Vietnam. Drei Tage später bestätigte eine Panorama-Sendung des westdeutschen Fernsehens diese Tatsachen, gestützt auf Äusserungen einer Mutter, deren Sohn als Fliegeroffizier vom Februar bis April 1965 in Vietnam eingesetzt war. Die nach Vietnam geschickten Angehörigen der Bundesluftwaffe waren nach Beginn des Luftkrieges gegen die DRV zur Spezialausbildung in den USA gewesen….

In einem DPA-Bericht vom 2. August 1966 hiess es: Das Hauptquartier der amerikanischen Streitkräfte bestätigt, dass eine – wenn auch geringe- Anzahl deutscher Staatsbürger in den amerikanischen Einheiten in Südvietnam eingesetzt sei.

Im weiteren Text werden einige dieser Söldner, darunter auch zwei ums Leben gekommene, namentlich genannt. Zwischen November 1965 und Juli 1966 sollen insgesamt sechs Bundesdeutsche in Vietnam gefallen sein.

https://www.berliner-kurier.de/news/...lkrieg-3947942
http://www.tvspielfilm.de/news-und-s...onArticle.html
http://www.spiegel.de/einestages/vie...-a-946613.html

Gruss
Zardoz

ghostwriter 09.12.2017 17:22

was für eine "infoflut"!? :yeap

Zitat:

Select the first letter of a last name to begin browsing:
https://memory.loc.gov/diglib/vhp/ht...owse-vets.html

mach' diesmal was draus ... ;)

Donnerstag 11.12.2017 19:50

Nach der Wende hatte ich einen Kollegen, ein Fliegeroffizier aus Marxwalde, der mir erzählte, dass auch von der NVA inofiziell und ohne Papiere "Ausbilder" in Vietnam waren und recht erfolgreich einige "Ausbildungsflüge" mit Abschüssen absolvierten. Klang alles recht abenteuerlich mit Flugzeug nach Flug zerlegen und irgendwo verstecken. Ob das nun ein Heldenepos war, bei dem von Jahr zu Jahr mehr angedichtet wurde, dass weiß ich nicht, aber vom Kern her schien es zu stimmen.

Deistergeist 11.12.2017 20:29

Interessant. Noch nie gehört, ob man da noch was rausfinden könnte? :popcorn:

Zardoz 11.12.2017 21:24

Zum "Einsatz" von NVA Personal:
Tatsächlich gab es zum Beginn der amerikanischen Bombenangriffe auf Nordvietnam, ein Angebot der DDR-Führung auf Freiwillige (Freiwillige aus der NVA-Teilstreitkraft Luftverteidigung) nach Hanoi zu schicken, was seitens Vietnams abgelehnt wurde. Auch in Westberliner FDJ-Kreisen soll es Vorstellungen gegeben haben, Freiwillige nach Vietnam zu schicken.

1. Waffenlieferungen und Ausbildung
Die DDR lieferte lediglich Waffen und bildete im Inland
Militärkader aus. Es soll sich insgesamt um rd. 3.000 Mann aus 20
Ländern gehandelt haben. Davon wurden allein in den 80ern in der
eigens dazu gegründeten OHS "Bruno Winzer" in Prora 900 - 1.000
ausgebildet. Die Ausbildung erfolgte nach den normalen Lehrplänen.
Lediglich die Nicaraguaner wurden in einem 1-Jahres-Crash-Kurs
mit Dolmetscher ausgebildet. Ob Vietnamesen dabei waren entzieht
sich meiner Kenntnis, läge aber nahe.

2. Auslandeinsatz
"... entsandte die NVA Spezialisten in das Ausland, die in verschiedenen
Ländern (u.a. in Vietnam, Angola, Moçambique, Äthiopien, Irak und Jemen)
den dortigen militärischen Aufbau als Berater unterstützten.
In Ausnahmefällen, wie in Mocambique Mitte der 80er Jahre, waren
einzelne Generale und Offiziere der NVA im Ausland zur Organisierung
der bewaffneten Macht des Gastlandes und vor allem des Schutzes von
DDR-Entwicklungshelfern in vorderer Front aktiv tätig. Ein direkter
Kampfeinsatz von NVA-Truppen in der »Dritten Welt« fand jedoch nicht
statt." aus: Im Dienste der Partei ...
https://www.amazon.de/exec/obidos/AS...rluftwaffde-21
http://www.vip-ev.de/text89.htm
http://www.ddr-luftwaffe.de/

Gruss
Zardoz

Donnerstag 11.12.2017 22:54

Zitat:

1965 entsandte die NVA Berater für den Aufbau und die Organisation eines komplexen Luftverteidigungssystems, darunter Spezialisten für den Einsatz von Luftabwehrraketen. In dieser Gruppe befand sich Oberst J. John, der dann von Oktober 1967 bis 1970 Militärattaché in Hanoi war. Sein Gehilfe, Oberst Böhme, war ebenfalls Offizier der Luftstreitkräfte, der dann bis 1973 sein Nachfolger als Militärattaché wurde.
aus dem von Zardoz verlinkten Artikel, irgendwo las ich ich auch, dass aus Nord Vietnam vereinzelt Luftangriffe geflogen worden seien. Könnte also theoretisch passen.

ghostwriter 11.12.2017 23:46

ich glaube, es geht um deutsche in diensten der us army!? :grbl


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:23 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.